Das Leben in Japan - live

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

WUT

Den Schluss meines Berichtes werde ich sehr wahrscheinlich NICHT uploaden.. Hab gerade eine Ewigkeit damit verbracht einen Bericht zu verfassen und die Bilder einzufuegen, und als ich auf "bloggen" gedrueckt habe hiess es mein Log in sei nicht mehr gueltig da die Zeit ueberschritten sei.. das heisst: ALLES weg!! SCHEISS Internet und SCHEISS blog-teil!!! so, tschuess jetzt

2 Kommentare 19.10.09 15:59, kommentieren

Werbung


Taifun? und Schloss

Bah, von wegen Taifun.. Hab nichts davon mitbekommen..xD Hab anscheinend einen guten Schlaf..? Als ich aufgewacht bin hats nicht einmal mehr geregnet! Aber auf den Strassen lag Muell und alle Fahrraeder sind umgewindet worden.. Ich haett mich doch so gefreut etwas davon mitzubekommen..=( Ach, die Nachwirkungen bekam ich dann aber zu spueren..: Alle Zuege hatten Verspaetung..

Hnja, so viel zum Taifun.. Ich hab mich etwa um 10 Uhr zum Bahnhof aufgemacht, um nach Himeji zu fahren. Dort gibt es dieses beruehmte weisse Schloss..<3 Naja, um halb 2 Nachmittags war ich dann auch da (hab wegen all den Verspaetungen einfach den naechstbesten Zug genommen, welcher ein Regionalzug war..-.- Hab gedacht ich komm nie an..?). Das Schloss jedenfalls war wunderschoen! Und es gab sogar nen „suicide quarter“.. Es ist ein gigantisches Schloss, und es gibt dort so viele kleine Geschichtchen und Geheimnisse.. Zum Teil gruselig, aber meistens irgendwie schoen..^^

Von Himeji aus bin ich dann direkt nach Hiroshima.. Dort bin ich in den Bus gestiegen und zum Hotel.. Es war schon 17 Uhr, und ich suche die Hotels jeweils gerne wenns noch einigermassen hell ist.. Das Hotel ist echt ok, hab das Gefuehl ich bin die einzige Frau hier..? Aber Wireless haben sie leider nicht, und das Internet kostet 100 Yen pro 15 min.. Daher bereite ich diesen Bericht aufm PClein vor und schicks dann per USB rueber..^^

Ja, morgen geh ich zuerst zur Miyajima (dort ist das beruehmte rote Tor im Wasser..) und dann natuerlich noch zum Peace Memorial Parc etc. Was ich auch nicht verpassen darf ist das Hiroshima-Style Okonomiyaki..! Hab ich noch nie gehabt, aber muss unbedingt mal sein!

Also bis dann..

Noch ein paar Bilder von heute..: Schloss von Weitem, Schloss von NahemSuicide quarter und Mirj und Schloss

4 Kommentare 8.10.09 15:04, kommentieren

Osaka

Ich denke heute werde ich einige Zeit haben, um einen laengeren Bericht zu schreiben.. Wegen einem nahenden Taifun ist es nicht gerade intelligent raus zu gehen.. Osaka wird so ziemlich im Zentrum des Taifuns sein und es soll der staerkste Taifun in den letzten zehn Jahren werden..^^ Irgendwie freu ich mich drauf..=P

Anyway, heut bin ich von Kyoto nach Osaka gekommen.. In Osaka bin ich ein wenig durch die Stadt gelatscht. Mein Hotel ist gerade bei der Namba-Station, welches ein sehr beruehmter Stadtteil ist.. Also wirklich praktisch.. Osaka ist sehr dafuer bekannt, dass viele Comedians von hier kommen.. Es ist so quasi das Land der Komiker.. Die Leute sind echt nett und offen hier^^ Und im Namba-Stadteil befindet sich auch ein Theater in welchem fast jeden Tag irgendwelche Comedians auftreten.. Ich hab dann auch schoen Takoyakis gegessen (Oktopus-Baellchen..?), welche hier sehr beruehmt sind..

Nun zu den vergangenen Tagen.. Gestern ging ich nach Nara . Dort sind die Rehe sehr beruehm, und natuerlich hab ich Senbei fuer sie gekauft und verfuettert.. Ein Reh war extrem aggressiv und hat mich verfolgt.. Ich hab mich dann ueber die Strasse in Sicherheit gebracht..xD Das war ein Erlebnis.. Dein groessten, oder mindest ens einer der groessten Buddha-Statuen hab ich mir auch noch angeschaut.. Nachmittags bin ich wieder zurueck nach Kyoto. Im Hotel hab ich zwei Frauen kennengelernt, eine aus Deutschland, die aber fuer die letzten zwei Jahre in Basel gelebt hat^^ Und eine Koreanerin , welche bis heute fuer ein Jahr in Japan gelebt hat.. Waren echt nett, und wir sind zu Dritt abends noch kurz raus, um uns das Geisha-Viertel anzuschauen.. Eine Maiko haben wir dann auch gesehen, aber die war so schnell unterwegs, dass es uns nicht gereicht hat die Kamera zu zuecken..(>.<' Mit der Koreanerin war ich heute dann auch noch fruehstuecken..

So viel zu Kyoto.. Ich hab von den Tagen davor noch gar nichts erzaehlt.. Am besten beginne ich dort wo ich aufgehoert habe.. Nach Sendai habe ich mich nach Nagano aufgemacht.. Mit dem Shinkansen nach Omiya, dort bin ich kurz raus, hab einiges an Gepaeck in ein Coin Locker gesteckt, ging mir Tapioka kaufen und wieder zurueck zum Zug nach Nagano.. Dort bin ich dann in einen abgelegenen Ort gefahren, wos viel Onsens gibt.. Mein Hotel war ganz nett, und der Besitzer war total freundlich. Ich ging in ein Onsen, welches draussen war und eine Hammer-Uebersicht ueber das ganze Tal hatte.. Plus ich war ganz allein dort..^^
Am naechsten Tag wollte ich zu einem Affen Park in der Naehe.. Nun ja.. Ich war da, nur die Affen nicht..(-.-)' Sind wilde Affen, und im Herbst gibts halt viele Esswaren im Wald.. Da machen die sich nicht extra die Muehe und gehen zu diesem Park.. Also ging ich wieder runter und nach Nagano, um den Zug nach Gifu (in der Naehe von Nagoya) zu erwischen..

In Gifu bin ich dann das erste Mal couch gesurft.. Mit meinem Gastgeber bin ich abends noch Cormorant Fishing schauen gegangen, was echt toll war^^ Am naechsten Tag gingen wir in ein Erlebnis-Dorf in der Naehe und ich konnte selber Senbei und Tofu machen^^ Danach haben wir zu Mittag selber Takoyaki gebraten.. Ein Freund von ihm kam noch dazu und es war echt witzig mit den beiden !^^

Naechste Station war Omiya.. Nanami's Geburtstag war am Sonntag, weswegen ich unbedingt da sein wollte.. Ich ging am Samstag mit ihr shoppen und hab ihr eine Tasche gekauft, die sie schon lange wollte^^ Abends hatten wir dann eine kleine vorgezogene Geburtstagsparty bei ihr zu Hause mit einem super-leckeren Baskin and Robbins-Eiskuchen ^^ Ich habe bei ihr zu Hause uebernachtet und am naechsten Morgen ein leckeres japanisches Fruehstueck mit einem weiteren Stueck Eiskuchen genossen^^

Nachmittags gings dann nach Kyoto, wovon ich ja schon berichtet habe..

War jetzt nicht der ausfuehrlichste Bericht, aber da es sehr viel war und auch schon ein paar Tage her xD hab ich nur die wichtigsten Punkte genannt..^^ Well, now I'm gonna enjoy the Taifoon and a  cozy evening in Osaka..^^

3 Kommentare 7.10.09 12:39, kommentieren

Kyoto etc.

Heute hab ich den Tag in Kyoto verbracht^^ Ich bin zum Fushimi Inari Schrein gegangen, was eine ziemlich anstrengende Sache war.xD Und ich hab das Gefuehl in meinen Vorfahren war mal ein Chameleon .. Hab meine Gesichtsfarbe der Farbe der Toris angepasst..(>_<'
Es war jedenfalls wirklich toll! Aber danach mochte ich nicht mehr allzu viel gehen. Bin dennoch zum "Sanjusangendo" gegangen, ist ein beruehmter Tempel, welcher 1001 Kannon-Statuen beihnaltet.. Faszinierend!
Danach bin ich zurueck zum Bahnhof und hab mir einen Matcha Tea Latte im Starbucks gekauft.. Nach 15 Uhr ging ich in mein erstes Hotel, schnappte mir mein Gepaeck und fuhr mit dem Bus zum naechsten Hotel.. Ist ganz nahe an vielen Sehenswuerdigkeiten.

Morgen geh ich dann nach Nara und fuettere Rehe, schau mir uralte Tempel an etc.^^

Eigentlich wollte ich noch von den Tagen davor erzaehlen, aber geh bald schlafen.. Einige in meinem Zimmer machen sich auch schon bettfertig, daher kann ich nicht mehr lang schreiben..

Bis morgen wieder..

P.S.: Noch zur Freude von Mam und auch von allen zwei Videos..

 

2 Kommentare 5.10.09 14:14, kommentieren

Auf nach Kyoto

Hellohello

Mein Kurzaufenthalt in Omiya ist vorueber und ich befinde mich in Kyoto.. Ich werde hier nicht wie geplant zwei Naechte, sondern drei verbringen.. Ich hab mir gedacht, ich kann anstatt in Nara zu uebernachten einfach einen Tagesauflug dorthin machen und dann wieder hierher zurueck kommen.. Ist einfacher mit all dem Gepaeck und so.. Aber im heutigen Hotel bleibe ich nur diese Nacht, danach wechsle ich in ein guenstigeres.. Aber die Hotels hier in Kyoto sind im Moment ziemlich voll, vor allem die heutige Nacht.. Hab grad noch das letzte freie Bett bekommen hier, ist ein gemischter Schlag, und entsprechend riechts auch^^ Aber sind alle voll nett! Joa, keine Ahnung was ich heut noch so erzaehlen soll.. Schreib dann mal wieder einen ausfuehrlichen Bericht ueber die letzten Tage, aber bin grad nicht so in Stimmung.. Morgen geh ich zum Fushimi Inari-Schrein (mit den tausenden roten Toerlein..). Das heisst dann ganz viel bergauf gehen.. Freu mich echt<3

Ach, und dass dieses Mal keine Fotos dabei sind, heisst nicht, dass ich keine gemacht habe (hab insgesamt schon mehr als 450 Fotos), aber hab sie einfach noch nicht formatiert und hochgeladen.. 

Also dann, ciaoi und bis bald

1 Kommentar 4.10.09 12:12, kommentieren

Nord-Honshu

Wird ein eher kurzer Beitrag, da ich gerade erst den Hokkaido-Bericht hochgeladen habe..:

Also, weg von Hokkaido kam ich erst mal in Aomori an.. Ist ganz im Norden von Honshu.. Die Aepfel sind dort sehr beruehmt, so ging ich los, um unter anderem Aepfel zu kaufen.. Ich hab auf einer Karte gesehen, dass es einen wunderschoenen Schrein geben sollte, wohin ich mich auch als erstes aufgemacht habe, samt Gepaeck..-.- (war ein Fehler..?) In diesem Schrein konnte ich dann auch ein Stempelbuch kaufen^^ Es war ein wirklich toller Schrein! Danach wollte ich noch ein paar Tempel besuchen, aber der erste war wegen einer Beerdigung geschlossen und die anderen nicht wirklich auffindbar..? Aber der Umweg in die schmalen Gaesslein hat sich gelohnt, denn ich habe einen kleinen Laden gefunden, der am Sonntag geoeffnet hatte und richtig leckere Aomori-Aepfel verkauft hat.. Juhu^^ Zurueck zum Bahnhof, weiter nach Morioka..

In Morioka hab ich mein Gepaeck dann in einen Coin-Locker gestopft und bin losgetrottet^^ Ich ging zum Morioka-Park , in dem es einen Tempel gab (Stempel bekommen^^) und wunderschoene, alte Mauern.. Ist ein uralter Park.. Auch von dort wieder zurueck zum Bahnhof und in den Zug nach Shiwa-City.. Das ist ne kleine Stadt mitten in der Natur.. Die Cousine von einer meines Rotary-Clubs lebt dort, also hat die vom Rotary-Club sie angefragt, ob ich nicht dort uebernachten koennte.. Ich konnte..^^ Sie und ihr Mann holten mich am Bahnhof ab, wir gingen zuerst mal nach Hause und ich ass nen kleinen Imbiss (hatte nur Kitkat zum Mittagessen..^^) Danach gingen wir dann in ein nahegelegenes Onsen<3 Es war super angenehmes Wasser, so richtig samtig.. Die Haut war danach weicher als ein Babypopo..! Richtig schoen eingeweicht und aufgewaermt gings zurueck und ihre Freunde kamen vorbei.. Es war der Hammer! Alle voll nett und richtig suess^^

Am naechsten Tag (Montag) gings gemeinsam nach Hiraizumi, wo sich eine riesige Tempelanlage befindet.. Hab viele Stempel sammeln koennen^^ Es war absolut genial! Auch wenn's zum Teil leicht geregnet hat.. Am fruehen Nachmittag ging ich dann zum naechsten groesseren Bahnhof und weiter nach  Matsushima.. Dort ging ich einigermassen direkt zu meinem Hotel.. Was aber einen laengeren Marsch voraussetzte.. Total kaputt kam ich dort an, hab alleine ein Vierer-Zimmer belegt und gemuetlich ferngesehen..

Naechter Tag (heute).. Morgens schon wieder frueh auf, nicht leckeres Fruehstueck mampfen und dieses Mal mit dem Taxi zum Bahnhof^^ Am Matsushima-Bahnhof hab ich wieder einmal das Gepaeck in ein Kaestchen gestopft und bin losgegangen... Zuerst hab ich mir ne Bootsrundfahrt durch die beruehmte Bucht von Matsushima geleistet.. Es war wirklich wunderschoen! Nach der fast einstuendigen Fahrt hab ich mir noch eine Insel angeschaut, auf der ein Denkmal fuer ein Gedicht von Matsuo Basho steht.. In Matsushima uebertrifft ein schoener Ort den anderen.. Echt sehenswert! Zwei groessere Tempelanlagen musste ich mir natuerlich auch noch anschauen.. Zum Lunch ass ich dann Kuh-Zunge..xD Ist sehr beruehmt fuer die Miyagi-Praefektur, und ehrlich gesagt auch ziemlich lecker.. Sehr zartes Fleisch..

Ok, mittlerweile ist der Bericht doch nicht mehr so kurz, daher nur noch schnell: Von Matsushima nach Sendai. Dort Gepaeck schnell in mein Hammer-Hotel gebracht, per Bus zu einem beruehmten Mausoleum , zu Fuss alles zurueck, da es der letzte Bus war, wieder ins Hammer-Hotel.. Von dem echt netten Herrn vom Hotel empfangen, in mein Tatami-Zimmer , welches keine Nummer sondern einen Namen hat^^ Fernsehen, Ofuro-relaxen, PC.. Und als naechstes Bett.. Ich geniesse es^^

Bis bald...

2 Kommentare 29.9.09 14:39, kommentieren

Hokkaido-Bericht

Eigentlich geschrieben am Sonntag, 27.09.09, aber da ich kein Internet hatte, kann ichs erst jetzt hochladen..

Ich sitze jetzt im Zug von Hakodate nach Aomori.. Ist also ein vorbereiteter Bericht, da's im Zug kein Internet gibt.. Ich werde heute Hokkaido verlassen und in den Norden von Honshu gehen.. Heut frueh bin ich um 6 Uhr aufgestanden, um an den Morgenmarkt zu gehen.. Da so frueh leider noch kein Oeffentlicher Verkehr aktiv ist, musste ich zu Fuss gehen, war aber ein wirklich angenehmer Morgenspaziergang^^ Am Markt gabs dann jegliches lebendiges Meeresgetier. Ich durfte von ner super-leckeren Melone probieren und irgendein Fernsehprogramm war auch auf dem Markt unterwegs^^ Zum Fruehstueck habe ich eine Fisch-Reisschale gegessen.. War echt ne angenehme Stimmung dort! Auf dem Rueckweg bin ich noch beim 'nem Schrein in der Naehe von meinem Hotel vorbei gegangen.. Deswegen haette ich auch fast meinen Zug verpasst..-.- Ich bin den Weg zum Hotel teils gerannt, in mein Zimmer gespurtet, alles in etwa 5 Minuten in meinen Rucksack gedrueckt und dann wieder zur Tramstation gespeedet.. Hat alles gut geklappt und ich bin total verschwitzt beim Zug angekommen..xD Naja, das naechste Mal werde ich den Schrein weglassen. So viel zu heute frueh, und es ist erst 9:20 morgens..


Gestern war auch ein echt toller Tag. Morgens bin ich in den Zug von Sapporo nach Hakodate gestiegen. Ein Typ aus der Herberge hat den selben Zug genommen, daher sind wir zusammen nach Hakodate gefahren. Er hat Japanologie studiert und konnte mir echt viel ueber Japan erzaehlen^^ Angekommen, ging ich zuerst ins Hotel und hab eingecheckt.. Ich hatte ein Einzelzimmer, was echt gemuetlich war. Ich hab ein wenig Waesche gewaschen und hab mich ausgeruht. Danach ging ich zu fuss einige Tempel und Schreine in der Naehe des Hotels besichtigen, da jedoch schon spaeterer Nachmittag war, waren die meisten schon geschlossen..=( Ein Tempel jedoch war noch halbwegs geoeffnet und ich konnte hinein gehen und mich umschauen.. Dort hab ich dann auch meinen ersten Stempel gekauft. Das ist so ein Ding mit den Stempeln von Japanischen Tempeln und Schreinen.. Man kann ein „Buch“ kaufen, um dann bei jedem Tempel oder Schrein den man besucht nach deren Stempel zu fragen. Man gibt das Buch ab, besichtigt den Tempel/Schrein und holt das Buch wieder ab. Dieses Buch hat den Zweck den Goettern zu zeigen, wo ueberall man war, um zu beten. Je mehr Stempel man hat, desto besser. Wenn man stirbt, werden die Goetter dieses Buch anschauen, und das kann einem helfen eine Stufe hoch zu kommen (also z.Bsp. wir Menschen koennen so einfacher zu Goettern werden..). Find ich erstens wirklich nen netten Gedanken und zweitens ist so ein Buch auch ein gutes Andenken an die besuchten Tempel.. Ich hab noch kein Buch kaufen koennen, aber wie gesagt hab ich einfach ein Papier mit dem dortigen Stempel gekauft..

Nach den Tempelbesichtigungen bin ich dann zum Hafen gegangen und hab mich dort umgesehen. Es gibt dort alte, aus rotem Backstein gebaute Gebaeude, die heute als Shoppinghallen gebraucht werden, die sind echt schoen! Gleich daneben gibt’s auch noch ein Super-Markt mit ganz vielen lokalen Spezialitaeten.. Hab mir dort nen kleinen Hokkaido-Camembert gekauft.. War echt lecker^^ Und im selben Gebaeude war auch ein Ramen-Restaurant. Dort musste ich dann natuerlich gleich ein Hakodate-Salzsuppe-Ramen mit Hokkaido-Butter-Topping essen. Ne echte Spezialitaet, und es war supi!xD Spaeter hab ich mich dann zur Gondel auf den Hakodate-Berg aufgemacht. Es gab nen echten Andrang dort..^^ Auf dem Berg (der eigentlich eher ein Huegel ist) gabs ne schoene Ausblickplattform, von der aus man die ganze Stadt und Bucht ueberblicken konnte.. Die Nachtsicht ist echt wunderschoen! Wieder unten ging ich noch kurz zum Bahnhof, um mir nen Platz fuer den heutigen Zug zu reservieren. Total kaputt, und nach dem ich zum Hotel gehen musste, da ich aus Versehen das falsche Tram genommen hatte, kam ich im Hotel an, nahm ein heisses Bad (auf dem Berg war's recht kalt wegen dem Wind..), trank Tee und ging dann leider recht spaet erst schlafen..


Well.. hab jetzt glaubs nicht ganz alles erzaehlt, aber ich bin muede, muss aufs Klo und hoer hier mal auf..


Bis bald wieder..

1 Kommentar 27.9.09 14:02, kommentieren